Augenoptiker-Innung Hamburg

neu_14786Die Struktur und Zusammensetzung der Hamburger Augenoptiker hat sich im Laufe der letzten 25 Jahre stark verändert.
War das Augenoptiker-Handwerk noch bis Ende der 70er Jahre rein mittelständisch geprägt, ist mit dem Aufkommen der Großanbieter ein Wandel eingetreten. Die Zahl der traditionell geführten Augenoptikerbetriebe ist zurückgegangen und im gleichen Maße haben die Betriebsstätten der Großanbieter zugenommen. Unangefochtener Marktführer ist dabei sicherlich die Firma Fielmann, gefolgt von Bode und einigen weiteren kleineren regionalen Filialanbietern. Jeder Augenoptikerbetrieb in Hamburg wird entweder von einem Augenoptiker-Meister, bzw. staatlich geprüften Augenoptiker oder einem Diplom Ingenieur Augenoptik geführt. Alle in den Betrieben tätigen Mitarbeiter sind ausgebildete Augenoptiker.

Der Beruf des Augenoptikers ist dabei nicht nur ein interessanter sondern auch sehr gefragter Beruf. Dies zeigt sich u. a. in der Tatsache, dass es selbst in wirtschaftlich schlechten Zeiten nie arbeitslose Augenoptiker gegeben hat. Also ein krisensicherer Beruf mit Zukunft. Nahezu alle Augenoptiker decken in Ihrem Angebot die Bereiche Brillenoptik und Kontaktlinsen ab. Daneben gibt es aber auch hochspezialisierte Betriebe, die nur Kontaktlinsen anbieten. Andere Betriebe haben sich Spezialabteilungen in anderen Sonderbereichen der Optik aufgebaut. So z. B. im Bereich „Vergrößernde Sehhilfen“, wo es hauptsächlich um Fernrohrlupenbrillen und Fernsehlesegeräte für besonders Sehbehinderte Menschen geht. Auch im Bereich „Kleinkinder-/Kinderversorgung“ einschließlich der Versorgung von Säuglingen haben sich einige Betriebe besonders engagiert. Als Gesundheitshandwerk ist der Augenoptiker traditionell mit der Leistung der Krankenkasse verbunden, die auch heute noch einen Teil der Kosten zu einer Sehhilfe beisteuert. Vom früheren Image des „Prothesenlieferanten“ ist jedoch Gott sei Dank heute nichts mehr übrig. Sehhilfen sind modere High-Tech-Geräte geworden, die mit ebensolcher Technik individuell vom Augenoptiker hergestellt werden.


SICHT.KONTAKTE 2017 - SAVE THE DATE !
Hamburg wird im Herbst 2017 Zentrum der Deutschen Augenoptik

Freitag, 06. Oktober 2017, VDCO17
Samstag, 07. Oktober 2017, VDCO17, ZVA-Obermeistertagung, IVBS-Praxistag
Sonntag, 08. Oktober 2017, Tag der Optometrie

Die VDCO´17, die ZVA-Obermeistertagung, der IVBS-Praxistag und der Tag der Optometriewerden gemeinsam über 50 Vorträge zu augenoptischen Themen an einem Ort anbieten. Die Besucher erwarten hochwertige Fortbildungen und neueste Erkenntnisse aus folgenden Bereichen:

 - Optometrie
 - Kontaktlinsenanpassung
 - Binokulares Sehen
 - Betriebswirtschaft/Marketing

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung gibt es unter: www.sichtkontakte.de    sichtkontakte


Vielen Dank an unsere Sponosoren:

doz verlag       zeiss     Essilor_logo   hoya   bunds   r + h


  • Aus- und Weiterbildung
  • Betriebe
  • Termine und News
  • Vorstand
Das Berufsbild des Augenoptikers können Sie unter http://www.berufe.tv/BA/filmseite.html?filmID=1000110 sehen.
Finden Sie den richtigen Fachbetrieb

Handwerkersuche...

„Wenn Handwerk - dann Innung!“ ist die gemeinsame Internet-Plattform des Fachhandwerks, mit Direktzugang zu den mehr als 10.000 Mitgliedsbetrieben der Innungen in Berlin, Brandenburg und Hamburg.

www.innung.org
SICHT.KONTAKTE 2017 - SAVE THE DATE !
Hamburg wird im Herbst 2017 Zentrum der Deutschen Augenoptik

Die VDCO´17, die ZVA-Obermeistertagung, der IVBS-Praxistag und der Tag der Optometrie werden gemeinsam über 50 Vorträge zu augenoptischen Themen an einem Ort anbieten. Die Besucher erwarten hochwertige Fortbildungen und neueste Erkenntnisse aus folgenden Bereichen:

 - Optometrie,
 - Kontaktlinsenanpassung,
 - Binokulares Sehen
 - und Betriebswirtschaft/Marketing.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung gibt es unter: www.sichtkontakte.de



Darstellung der Augenoptiker-Innung in der DOZ



Mitgliedschaft in der Innung

Aufgrund der vielfältigen geldwerten Vorteile ist eine Innungsmitgliedschaft für viele Handwerksbetriebe betriebswirtschaftlich vorteilhaft; hinzu kommen noch die nicht in Geld messbaren, immateriellen Vorteile, wie z. B. die Bereitstellung von arbeitsrechtlichen Informationen.
Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied in der Augenoptiker-Innung begrüßen zu dürfen.

Beitrittserklärung
Obermeister
Hellberg
Lars Hellberg
Fielmann AG
Weidestraße 118a, 22083 Hamburg
Tel. 0172/4250287
l.hellberg@fielmann-akademie.com
Stv. Obermeister
Holger Weiss
Holger Weiss
Claus Ferck Straße 12
22359 Hamburg
Tel. 040 6034345
Fax 040 53304774
bernstiel@web.de
www.bernstiel.de
Lehrlingswartin
Monika Oesterwinter
Monika Oesterwinter
Sachsentor 21
21029 Hamburg
Tel. 040 7211145
Fax 040 7219550
oesterwinter.m@gmx.de
Vorstandsmitglied
Dirk-Peter Lühr
Dirk-Peter Lühr
Kronsaalsweg 45
22525 Hamburg
Tel. 040 5400860
Fax 040 54008615
luehr@luehr-optik.de
www.luehr-optik.de
Vorstandsmitglied
Mandy Dieterich
Mandy Dieterich
Weiße Rose 10
22359 Hamburg
Tel. 040 6038850
Fax 040 6031360
Vorstandsmitglied
Mandy Dieterich
Angelika Schaube
Hannoversche Str. 86
21079 Hamburg
Tel. 040 76797222
Fax 040 76797440
Vorstandsmitglied
Thomas Brause
Thomas Brause
Weidestraße 118 b
22083 Hamburg
Tel. 040 27076961
t.brause@freenet.de