Innung der Graveure, Galvaniseure und Metallbildner Hamburg

graveurUnter dem Dach der Innung der Graveure, Galvaniseure und Metallbildner haben sich drei einzelne Handwerke zusammengeschlossen, die rund um den Werkstoff „Metall“ tätig sind.

Im Bereich des Graveurhandwerkes hat sich das Berufsbild im Laufe der Jahrzehnte ebenfalls stark gewandelt. Wenn auch immer noch der Schwerpunkt in der handwerklich-manuellen Gravur von Tellern, Pokalen und Schildern liegt, hat der Computer - speziell die CNC-gesteuerten Graviermaschinen - zu deutlichen Veränderungen geführt. Neue Betätigungsfelder erschließen sich daher zunehmend in der Schilderherstellung. Der Metallbildner ist aus den ehemals zwei eigenständigen Berufen „Gürtler“ und „Metalldrücker“ erst vor wenigen Jahren entstanden.

Im Bereich der Galvanotechnik steht dabei das Veredeln von metallischen Oberflächen im Vordergrund. Hierbei geht es nicht nur um dekorative Oberflächenveredelung, wie z. B. das Versilbern oder Vergolden von Metallen und zunehmend auch Kunststoffen, sondern in erster Linie geht es um Korrosionsschutz bei Werkstoffen. Neben dem Korrosionsschutz wird durch entsprechende Oberflächenveredelung auch immer häufiger eine glattere und damit reibungsärmere Oberfläche angestrebt. Dies ganz besonders im Fahrzeug- und Flugzeugbau. Von daher kommen die Hauptauftragsgeber im Bereich der Galvanotechnik auch aus dem industriellen Bereich. Die Anforderungen an die Fertigungsqualität sind dabei extrem hoch, so dass auch die Qualitätskontrolle immer aufwendiger wird.

Zu den Hauptaufgaben des Metallbildners gehören die Anfertigung von Hohlkörpern aus Metall - vorzugsweise aus Messing - und die Anfertigung von Geländern, Handläufen etc. Ein Schwerpunkt stellt dabei die Anfertigung von individuellen Leuchten dar. Die Bandbreite, die dieser Beruf umfasst, und was alles aus Metall gefertigt wird, sprengt den Rahmen des hier darstellbaren. Kronleuchter, Pokale, Treppengeländer oder verzierte Türklinken - Metallbildner/innen vereinen das künstlerische und traditionelle Metallhandwerk.


  • Aus- und Weiterbildung
  • Betriebe der Innung
  • Termine und News
  • Vorstand

Sondertechniken und Seminare mit Metallgestalter Guenter Otto Pichl  - >  https://metallgestalter.jimdo.com/
Alle Kurse auf Anfrage. Beginn am Wochenende von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag, Personenanzahl 4.

Auf der folgenden verlinkten Seite werden drei interessante Berufsgruppen mit Perspektive vorgestellt.
Graveure - Metallbildner - Oberflächenbeschichter ...  - >   www.3berufe.de


Berufsbild - Graveur(-in) - Die Tätigkeit im Überblick
Graveure und Graveurinnen versehen die Oberflächen der unterschiedlichsten Zier-, Schmuck- und Gebrauchsgegenstände aus Metall, aber auch aus Kunststoff oder Porzellan mit Beschriftungen, Ornamenten oder bildlichen Darstellungen. Sie fertigen auch Prägewerkzeuge z.B. für Schmuckstücke oder Medaillen an.
Sie fertigen Schriften und Ornamente in handwerklichen Gravierbetrieben und in der industriellen Fertigung von Werkzeugen. Daneben sind sie im Sofortservice für Gravierarbeiten von Schildern beschäftigt.
Ihr Arbeitsplatz ist in erster Linie die Werkstatt, wo sie an Maschinen und mit speziellen Werkzeugen und Techniken Gravuren für den privaten und geschäftlichen Bedarf anfertigen. Die Entwürfe für Gravuren werden häufig am Computer erstellt. In den Verkaufsräumen beraten sie Kunden über Schrifttypen und verkaufen vorgefertigte Schilder und andere gravierte Metallwaren.
Die Ausbildung im Überblick Graveur/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Dieser Beruf wird im Handwerk in den folgenden Schwerpunkten ausgebildet: Flachgraviertechnik Reliefgraviertechnik
Die Ausbildung erfolgt in der Regel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule .
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Berufsbild - Metallbildner(-in) - Die Tätigkeit im Überblick
Gürtler- und Metalldrücktechnik Metallbildner/innen der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik fertigen Gebrauchs-, Kunst- und Sakralgegenstände, aber auch technische Apparaturen aus Metall. Hierfür drücken oder treiben sie Metallrohlinge oder gießen Formen.
Metallbildner/innen der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik sind in Metalldrückereien tätig, in handwerklichen Schmiedewerkstätten und Kunstgießereien. Insbesondere arbeiten sie in Herstellungsbetrieben für Schmuck, Beleuchtungskörper, Beschläge und im Stahl- und Leichtmetallbau. Da sie auch sakrale Kunstgegenstände wie Bronzefiguren oder Altar-Ornamente anfertigen und restaurieren, sind sie manchmal in Kirchen, Klöstern und Museen beschäftigt.
Ihr Arbeitsplatz ist in der Regel die Werkstatt. Entwürfe und Zeichnungen erstellen sie per Hand oder mittels spezieller Computerprogramme in Büroräumen. Hier erledigen sie außerdem die Kundenkorrespondenz per E-Mail und bearbeiten Aufträge und Rechnungen mit Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogrammen. In großen Betrieben arbeiten sie an Maschinen in Werkhallen. Um Werkstücke wie Treppengeländer oder Gartentore beim Kunden zu montieren, sind sie auf wechselnden Baustellen in Gebäuden oder im Freien tätig.Die Ausbildung im Überblick Metallbildner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung im Überblick Metallbildner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).
Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird in 3 Fachrichtungen angeboten: Gürtlertechnik, Metalldrücktechnik oder Ziseliertechnik. Die Fertigung von exklusiven und luxuriösen Werkstücken auf Kundenwunsch gehört zum Alltag von Metallbildner/innen. Hierfür benötigen Sie eine auch Menge Kreativität und Sorgfalt um die ausgefallenen Stücke auf den zehntel Millimeter genau herzustellen.

Ausbildungsfilm Metallbildner/in der Bundesagentur für Arbeit

     


Berufsbild - Oberflächenbeschichter/in - Die Tätigkeit im Überblick
Oberflächenbeschichter stellen mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf Metallen oder Kunststoffen her. Die Beschichtungen haben beispielsweise korrosionsschützende oder dekorative Aufgaben, oder sie stellen die Leitfähigkeit von Leiterplatten sicher.
Oberflächenbeschichter arbeiten in industriellen und handwerklichen Betrieben, die Werkstückoberflächen mit metallischen Überzügen versehen. Dies können z.B. Galvanisierwerkstätten oder Feuerverzinkereien sein. Vielfach ist die Oberflächenbehandlung jedoch nicht auf diese Spezialbetriebe ausgelagert, sondern in den Produktionsablauf derjenigen Betriebe integriert, die die zu beschichtenden Werkstücke herstellen. Oberflächenbeschichter/innen können dann z.B. auch in den Galvanikabteilungen der Kfz-Zulieferindustrie, der Leiterplattenfertigung, der Schrauben- oder Werkzeugfertigung tätig werden.
Je nach Größe des Betriebes und der Werkstücke, die kleine Uhrmacherschrauben bis hin zu Bauteilen für Brücken umfassen können, arbeiten sie in Werkstätten oder größeren Werkhallen, an vollautomatischen Anlagen zur Bearbeitung großer Serien oder Maschinen für die Kleinserienfertigung. Im Betriebslabor überprüfen sie die Zusammensetzung galvanischer Bäder oder den Schadstoffgehalt der Abwässer.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Betriebe der Innung der Graveure, Galvaniseure und Metallbildner Hamburg

Anodize Galvanik + Apparatebau GmbH + Co. KG
Süntelstr. 26, 22457 Hamburg
Telefon: 040 5501411, Fax: 040 5592713
Email: info@anoda.de   Internet: www.anoda.de

Böge Metallveredlung GmbH
Kurt-A.-Körber-Chaussee 33, 21033 Hamburg
Telefon: 040 72416020, Fax: 040 72416023
Email: info@boege-hamburg.de   Internet: www.boege-hamburg.de

Johannes Friedländer GmbH
Friesenweg 4, 22763 Hamburg
Telefon: 040 8805447, Fax: 040 8802733
Email: info@friedlaender-gmbh.de   Internet: www.metallaufmetall.de

Altonaer Silberwerkstatt, Friedhelm Hänsch GmbH
Holstenstraße 188 – 194, 22765 Hamburg
Telefon: 040 38614858, Fax: 040 38614860
Email: info@Altonaer-Silberwerkstatt.de   Internet: www.altonaer-silberwerkstatt.de

Gravurwerkstatt Horst Helm
Eppendorfer Weg 123, 20259 Hamburg
Telefon: 040 4916767, Fax: 040 4910318
Email: graveurhelm@arcor.de   Internet: www.Graveurhelm.de

HMB Hamburger Metallbildner GmbH
Fangdieckstraße 79, 22547 Hamburg
Telefon: 040 483822, Fax: 040 465074
Email: info@hamburger-metallbildner.de   Internet: www.hamburger-metallbildner.de

Galvanotechnik Friedrich Holst GmbH
Mühlenhagen 159, 20539 Hamburg
Telefon: 040 786888, Fax: 040 785422
Email: info@galvanotechnik-holst.de   Internet: www.galvanotechnik-holst.de




Finden Sie den richtigen Fachbetrieb

Handwerkersuche... Wenn Handwerk - dann Innung!“ ist die gemeinsame Internet-Plattform des Fachhandwerks, mit Direktzugang zu den mehr als 10.000 Mitgliedsbetrieben der Innungen in Berlin, Brandenburg und Hamburg. www.innung.org
Mitgliedschaft in der Innung

Aufgrund der vielfältigen geldwerten Vorteile ist eine Innungsmitgliedschaft für viele Handwerksbetriebe betriebswirtschaftlich vorteilhaft; hinzu kommen noch die nicht in Geld messbaren, immateriellen Vorteile, wie z. B. die Bereitstellung von arbeitsrechtlichen Informationen.

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied in der Innung der Graveure, Galvaniseure und Metallbildner begrüßen zu dürfen.

Beitrittserklärung
Obermeister
Harald Gorth
Harald Gorth
Metallbildner Meister, Betriebswirt im Handwerk
Fangdieckstrasse 79, 22547 Hamburg
Tel. 040 483822
Fax 040 465074
info@hamburger-metallbildner.de
www.hamburger-metallbildner.de
Stv. Obermeisterin
Maxi Hänsch
Maxi Hänsch
Altonaer Silber Werkstatt Friedhelm Hänsch GmbH
Holstenstraße 188-194, 22765 Hamburg
Tel. 040 38614858
Fax 040 38614860
info@altonaer-silberwerkstatt.de
www.altonaer-silberwerkstatt.de
Lehrlingswart
Jan Rinneberg
Jan Rinneberg
Metallbildner Meister, Designer Fachrichtung Metallgestaltung
Fangdieckstrasse 79
22547 Hamburg
Tel. 040 483822
Fax 040 465074
info@hamburger-metallbildner.de
www.hamburger-metallbildner.de